top of page
Andreas_Kulturzentrum_Workshop_BKJ_2.jpg

Einsatzstelle werden

Graffitiworkshop_Freiwillige_BKJ_Andi_Weiland-158.jpg
Helene_Bibliothek_Ausleihe_Beratung_FFF9242.jpg

Voraussetzungen und Kosten

Sie arbeiten in Bayern im Bereich Kultur oder Bildung.

Ihre Einrichtung verfolgt überwiegend gemeinnützige Zwecke oder ist in öffentlicher Trägerschaft.

 

Der*die Freiwillige ist in einem gemeinwohlorientierten Bereich eingesetzt.

Der Einsatz des*der Freiwilligen ist arbeitsmarktneutral, das heißt, der*die Freiwillige ersetzt keine hauptberuflich beschäftigte Person.

Sie können eine ausreichende Begleitung und angemessene Beschäftigung des*der Freiwilligen garantieren.

Der Freiwilligendienst dauert ein Jahr (mindestens sechs Monate).

Der*die Freiwillige ist jünger als 27 Jahre.

​​Freistellung des*der Freiwilligen für die jährlich 25 bis 30 Bildungstage neben dem gesetzlichen Mindesturlaub.

Sie besuchen mindestens ein Einsatzstellentreffen pro Jahr.

Sie können die nebenstehend aufgeführten Kosten monatlich für den*die Freiwillige aufbringen.

Versicherungen und Reisekosten

zahlt die Einsatzstelle durchschnittlich im Monat ca.    

35€

Bildungskostenpauschale

zahlt die Einsatzstelle mtl. an den Träger
der Freiwilligendienste (Spielmobile e.V.)

110-130€

Sozialabgaben

zahlt die Einsatzstelle je nach Taschengeld pro Monat  für den*die Freiwillige ca.

165€

zahlt die Einsatzstelle monatlich an den*die Freiwillige*n

410€

Taschengeld

Gesamtkosten pro Monat

zahlt die Einsatzstelle pro Monat für den
Freiwilligendienst und je Freiwilliger*m

720-740€

Hinweis: Die Kosten in der Tabelle beziehen sich auf den Zyklus 2023/24

Zu teuer?

Wenn Sie an einem Freiwilligendienst Interesse haben, die Kosten aber zu hoch sind, kommen Sie gern auf uns zu. In Einzelfällen können wir eine Reduktion der Kosten anbieten.

bottom of page