Bildungstage.

Keramik-Workshop
Werkstattwerkzeuge

Bildungstage in den Freiwilligendiensten

Jede*r Freiwillige belegt während des Freiwilligendienstes so genannte Bildungstage. Im Laufe eines Jahres sind es für Freiwillige zwischen 15 und 26 Jahren mindestens 25 Bildungstage bestehend aus:

  • der Auftaktveranstaltung,

  • vier bis fünf fünftägigen Seminaren,

  • einem dreitägigen Workshop im Rahmen der Wahlbildungstage,

  • einem Projektmanagement-Workshop.

Freiwillige zwischen 15 und 26 Jahren, deren Freiwilligendienst im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes abgeleistet wird, besuchen zusätzlich ein fünftägiges Seminar der politischen Bildung. Welche Einsatzstelle einen Bundesfreiwilligendienst anbietet, erfahrt ihr beim Kennenlerngespräch. Mit Ausnahme des zusätzlichen Seminars gibt es aber keine weiteren Besonderheiten beim Bundesfreiwilligendienst.

Für alle Angebote gilt:

  • Die Teilnahme ist verpflichtend.

  • An- und Abreise, Unterbringung und Verpflegung sowie das Bildungsprogramm sind kostenlos

  • Die Seminare und Workshops sind eine Belohnung für dich. Rein formal ist die Teilnahme aber verpflichtend.

  • Die Bildungstage erhältst du zusätzlich zu deinem Urlaubsanspruch.

Beim Bundesfreiwilligendienst (BFD) Spielpädagogik für Menschen ab 27 Jahren sind es 1 Bildungstag pro Monat (Workshop oder Seminar). 

 

  • Die Teilnahme ist verpflichtend.

  • Unterbringung und Verpflegung sowie das Bildungsprogramm sind kostenlos

  • Die Seminare und Workshops sind eine Belohnung für dich. Rein formal ist die Teilnahme aber verpflichtend.

  • Die Bildungstage erhältst du zusätzlich zu deinem Urlaubsanspruch.

  • An- und Abreise bezahlt die Einsatzstelle


 

vier fünftägige Seminare*

20 Tage

Workshop Wahlbildungstage

3 Tage

Projektworkshop

1 Tag

Auftaktveranstaltung

1 Tag

Mindestanzahl Bildungstage

25 Tage

September Auftaktveranstaltung

Den Kopf mal frei bekommen - die Seminare

Erstes Kennenlernen der eigenen Gruppe und Orientierung für die kommenden Monate (eintägige Veranstaltung in München)

Herbst
Seminar 1

Kennenlernen, Kulturbegriff, Teamarbeit, Kreativwerkstätten, Orientierung für das Jahr

Frühjahr
Seminar 3

Großseminar mit Partizipations- und
Kreativ-Workshops

Winter
Seminar 2

Gruppenarbeit und
Kreativ-Workshops
zu Identitäten

Sommer
Seminar 4

Übergang und Abschied
in Partizipations- und
Kreativ-Workshops

Jede*r Freiwillige zwischen 15 und 26 Jahren besucht im Laufe des Freiwilligendienstes vier fünftägige Seminare*

  • Du kannst auf den Seminaren aus einer Vielzahl an Kreativ-Workshops in Kleingruppen (10 Personen) auswählen.  

  • Die Workshops werden von erfahrenen externen Künstler*innen und Expert*innen durchgeführt. 

  • Zu Beginn des Freiwilligendienstes wirst du in eine feste Gruppe mit ungefähr 40 Personen eingeteilt. Mit dieser fährst du auf alle Seminare. Nur das dritte Seminar findet gemeinsam mit anderen Gruppen statt. 

  • Du hast eine pädagogische Begleitung als fixe Ansprechperson während des Freiwilligendienstes. Diese ist in der Regel auf allen Seminaren dabei.

  • Du wirst in den Seminarhäusern untergebracht und verpflegt.

  • Die genauen Termine werden den Freiwilligen rechtzeitig mitgeteilt. Eine gesonderte Anmeldung ist nicht erforderlich.

Über den Tellerrand schauen - die Hospitanztage

Während deines Freiwilligendienstes hast du die Gelegenheit, in andere gemeinnützige Einrichtungen für einen oder mehrere Tage reinzuschnuppern. Das können Kultur- oder Bildungseinrichtungen sein, aber auch andere gemeinnützige Einrichtungen. Bei der Auswahl und Suche nach einem geeigneten Ort helfen wir dir gerne.