top of page
Andreas_Kulturzentrum_Workshop_BKJ_2.jpg

Einsatzstelle werden

Graffitiworkshop_Freiwillige_BKJ_Andi_Weiland-158.jpg
Helene_Bibliothek_Ausleihe_Beratung_FFF9242.jpg

Voraussetzungen und Kosten

Sie arbeiten in Bayern im Bereich Kultur oder Bildung.

Ihre Einrichtung verfolgt überwiegend gemeinnützige Zwecke oder ist in öffentlicher Trägerschaft.

 

Der*die Freiwillige ist in einem gemeinwohlorientierten Bereich eingesetzt.

Der Einsatz des*der Freiwilligen ist arbeitsmarktneutral, das heißt, der*die Freiwillige ersetzt keine hauptberuflich beschäftigte Person.

Sie können eine ausreichende Begleitung und angemessene Beschäftigung des*der Freiwilligen garantieren.

Der Freiwilligendienst dauert ein Jahr (mindestens sechs Monate).

Der*die Freiwillige ist jünger als 27 Jahre.

​​Freistellung des*der Freiwilligen für die jährlich 25 bis 30 Bildungstage neben dem gesetzlichen Mindesturlaub.

Sie besuchen mindestens ein Einsatzstellentreffen pro Jahr.

Sie können die nebenstehend aufgeführten Kosten monatlich für den*die Freiwillige aufbringen.

Versicherungen und Reisekosten

zahlt die Einsatzstelle durchschnittlich im Monat ca.    

40€

Bildungskostenpauschale

zahlt die Einsatzstelle mtl. an den Träger
der Freiwilligendienste (Spielmobile e.V.)

140-160€

Sozialabgaben

zahlt die Einsatzstelle je nach Taschengeld pro Monat  für den*die Freiwillige ca.

170€

zahlt die Einsatzstelle monatlich an den*die Freiwillige*n

420€

Taschengeld

Gesamtkosten pro Monat

zahlt die Einsatzstelle pro Monat für den
Freiwilligendienst und je Freiwilliger*m

770-790€

Hinweis: Die Kosten in der Tabelle beziehen sich auf den Zyklus 2024/25

.

bottom of page