FSJ, BFD, Bundesfreiwilligendienst, Freiwilliges soziales Jahr, Freiwilligendienst, Bayern

Das erwartet dich.

FSJ, BFD, Bundesfreiwilligendienst, Freiwilliges soziales Jahr, Freiwilligendienst
FSJ, BFD, Bundesfreiwilligendienst, Freiwilliges soziales Jahr, Freiwilligendienst, Bayern

Bringe dich ein!

Morgens gehst du hin, abends kommst du zurück. Du trägst Verantwortung und musst dich organisieren. Du lernst spannende Menschen kennen und erfährst den Arbeitsalltag einer Kultur- oder Bildungseinrichtung hautnah mit allen ihren Schatten- und Sonnenseiten. Sprich: Du kannst ganz viel mitnehmen, wenn du willst.

Einsatzmöglichkeiten Auswahl

  • Öffentlichkeitsarbeit für ein Kulturamt

  • Tontechnik im Orchester

  • Mithilfe in einer Musikschule

  • Regieassistenz im Theater

  • Kinderbetreuung in einem Jugendzentrum

Frontalunterricht?

Nein danke!

Du besuchst neben deinem Freiwilligendienst in der Einsatzstelle mindestens vier fünftägige Seminare und kannst aus verschiedenen ein- oder mehrtägigen Workshops auswählen. Auf den Seminaren lernst du die anderen Freiwilligen aus deiner Region kennen. Du kannst aus einer Vielzahl an unterschiedlichen Workshops auswählen.

Beispiele für Workshops

  • Upcycling

  • Wie erstelle ich einen Podcast?

  • Rap und Poetry

  • Filme verstehen

  • Stimmtraining und Selbstdarstellung

Deine Ideen, dein Projekt

Jede*r Freiwillige sucht sich zu Anfang ein Projekt für den Freiwilligendienst aus. Das Projekt verfolgst du neben deiner täglichen Arbeit in der Einsatzstelle. Deine Einsatzstelle unterstützt dich bei Planung und Durchführung des Projekts. Am Ende deines Freiwilligendienstes hast du Gelegenheit, das Projekt auf einem Seminar vorzustellen.

Vergangene Projekte von Freiwilligen

  • Imagefilm für ein Theater

  • Einführung und Pflege eines Instagram-Accounts

  • Betreuung einer neuen Spielgruppe für Kleinkinder

  • Bau eines Insektenhotels

  • Planung und Durchführung eines Stadtrundgangs

Wir unterstützen dich

Während deines Freiwilligendienstes kannst du eigenverantwortlich Projekte anstoßen und umsetzen. Du trägst Verantwortung und andere zählen auf dich. Aber keine Sorge: Du bist nicht alleine. In jeder Einsatzstelle gibt es eine Ansprechperson, die dich mit Rat und Tat unterstützt. Zudem unterstützen dich die Mitarbeiter*innen des Trägers der Freiwilligendienste bei Problemen. Als Freiwillige*r bist du da, um zu helfen - und um selbst etwas zu lernen. Von Vornherein ist das für alle Kolleg*innen klar.

Freiwillige für Freiwillige

 Jeder Freiwilligendienst-Jahrgang wählt eine Freiwilligenvertretung. Diese vertritt die Interessen von Freiwilligen gegenüber dem Träger (in Bayern ist das der Verein Spielmobile e.V.), den Einsatzstellen und auch gegenüber der Politik. Die Freiwilligenvertretung trifft sich regelmäßig und setzt selbst Schwerpunkte, wofür sie sich einsetzen möchte. Neben der Freiwilligenvertretung gibt es auf allen Seminaren außerdem eigene Empowerment-Räume, um Freiwillige gezielt bei Ihren Zielen zu unterstützen.

 

Zu guter Letzt: dein Zertifikat

Im Freiwilligendienst lernst du fürs Leben. Und erlebst so viele Geschichten, die nicht auf ein paar Seiten Papier passen. Dennoch erhält jede*r Freiwillige am Ende des Freiwilligendienstes ein ausführliches Zertifikat. Dort steht, was du alles getan und welche Bildungstage du besuchst hast. Es geht nicht um eine Benotung. Es geht darum, den Hut zu ziehen und Danke für dein Engagement zu sagen.

Träger Freiwilligendienste Bayern

Ein Programm der

Gefördert durch

  • Facebook
  • Instagram
  • Facebook
  • Instagram